TempoRatio-Gruppe

Gleiches Recht für alle: Der Branchenzuschlagstarifvertrag

Mitte vergangenen Jahres und in den folgenden Monaten verständigten sich die Arbeitgeberverbände der Zeitarbeit mit der IG Metall (Metall- und Elektroindustrie), der IG BCE (Chemie-, Kunststoff- und Kautschukindustrie) sowie der EVG (Schienenverkehrsindustrie) auf Branchenzuschläge für Arbeitnehmerüberlassungen mit einer tarifvertraglich vereinbarten Laufzeit von 5 Jahren. Das Ergebnis: Seit 1. November 2012 gelten in der Metall-, Elektro- und Chemischen Industrie neue Tarifregelungen für Zeitarbeitnehmer, ab 1. Januar diesen Jahres sind diese auch für Unternehmen aus der Kunststoff-, Kautschuk- und Schienenverkehrsindustrie verbindlich.

Doch worum geht es dabei genau?    

Zeitarbeitnehmer, die im selben Betrieb eingesetzt werden, sollen nach einer gewissen Beschäftigungszeit Zuschläge auf die tariflich vereinbarten Entgelte erhalten. Die Zeitarbeitnehmer profitieren von den Zuschlägen, da auf diese Weise die Lohnunterschiede zwischen ihnen und dem fest angestellten Stammpersonal im Unternehmen aufgehoben werden.

Weitere Informationen zu den Branchenzuschlägen erhalten Sie unter folgender Adresse: http://www.igz.de/

Wenn Sie wissen möchten, was der Branchenzuschlagstarifvertrag bei TempoRatio bedeutet, können wir Ihnen versichern, dass wir mit unserer Bezahlung auch weiterhin weit über den tariflichen Forderungen liegen.  

Bei Fragen erreichen Sie uns:

per E-Mail: kontakt@temporatio.de

per Telefon: 06202 8593490

 

← zurück zur Übersicht