TempoRatio-Gruppe

Zu Besuch bei den "Waldpiraten"

 

Frau Matthis, eine der Betreuerinnen der Waldpiraten, empfing unsere Kollegin und zeigte ihr das gesamte Camp: Das Gelände mit rustikalen Blockhütten, einer großen Küche, einer Werkstatt und sogar einem Hochseilgarten bietet bis zu 46 Kindern und 14 Betreuern Platz für unbeschwerte, erlebnisreiche Ferien. Alles ist hell und liebevoll hergerichtet und machte auf Frau Roth einen sehr freundlichen und heimeligen Eindruck.

Aus ganz Deutschland und auch aus den Niederlanden können krebskranke Kinder an 10 Terminen im Jahr für jeweils 9 Tage kostenfrei ihren Urlaub hier verbringen und werden von geschultem Personal und vielen ehrenamtlichen Helfern betreut. Die freien Plätze sind natürlich immer sehr schnell besetzt und es gibt lange Wartelisten, da die Walpiraten in Deutschland einmalig sind.

Um das Camp mit seiner Größe und seinem breitgefächerten Angebot weiterhin auf diesem hohen Niveau betreiben zu können, sind die Waldpiraten natürlich auf Spenden angewiesen. Frau Matthis bedankte sich herzlich für unsere Geldzuwendung, die in die Instandhaltung der Anlage fließen wird.

Es freut uns sehr, dieses einzigartige Konzept unterstützen zu können und wir wünschen den Waldpiraten bei ihrer wertvollen Arbeit weiterhin viel Erfolg.

 

Die Waldpiraten 

← zurück zur Übersicht